News

01.12.2022, Nicholas von Holzen

Spielvorschau vom Samstag

Wann: Sa, 03.12.2022, 15:30
Wo: Breitli, Buochs
Gegner: NTZ Volleytalents Argovia

Geschätzte VBC Buochs-Anhänger, liebe Volleyballfans!

Herzlich Willkommen zur 10. Meisterschaftsrunde und somit zum letzten Spiel der Hinrunde in der diesjährigen 1. Liga-Saison.

Im letzten Heimspiel vor drei Wochen konnten die Buochser Volley Emmen-Nord klar mit 3:0 besiegen. Eine konstant gute Leistung in allen drei Sätzen, sowie der Gewinn der wichtigen Punkte am Ende des sehr knappen zweiten Satzes sorgten dabei für den Heimsieg.

Letztes Wochenende kam es in Jona zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer. Die Buochser konnten dabei den starken Service-Spielern von Jona in den ersten beiden Sätzen nicht Paroli bieten. Der mit ehemaligen NLA-Spielern durchsetzte Gegner zeigte den Buochsern die Grenzen anfangs klar auf. Im dritten Satz drehte sich das Spiel dann jedoch komplett. Nach einem zwischenzeitlichen Vorsprung von mehr als 10 Punkten gewannen die Buochser diesen Satz souverän. Im vierten Satz konnten die Joner jedoch wieder ihre beste Leistung abrufen, liessen den Buochsern keine Chance und so ging das Spiel mit 1:3 verloren.

An diesem Wochenende heisst der Gegner NTZ Volleytalents Argovia. Die grössten Talente aus dem Aargau liegen vor diesem Spiel auf dem guten fünften Tabellenrang. Sie konnten in jedem Spiel ausser gegen Jona mindestens einen Satz für sich entscheiden. Auf die Buochser wartet darum mit Sicherheit ein sehr dynamischer und kämpferischer Gegner, welcher nur mit einer überzeugenden und vor allem konstanten Leistung besiegt werden kann.

Hopp Buochs!

11.11.2022, Nicholas von Holzen

Spielvorschau vom Samstag

Wann: Sa, 12.11.2022, 15:30
Wo: Breitli, Buochs
Gegner: Volley Emmen-Nord

Geschätzte VBC Buochs-Anhänger, liebe Volleyballfans!

Herzlich Willkommen zur 8. Meisterschaftsrunde der diesjährigen 1. Liga-Saison.

Am letzten Samstag mussten die Volleyballer des VBC Buochs beim 1:3 gegen den VBC Sursee II die erste Niederlage der Meisterschaftssaison einstecken. Die Buochser starteten wie so oft harzig in die Partie, konnten sich dann jedoch fangen und den ersten Satz klar gewinnen. Danach kippte das Spiel jedoch auf die Seite der Surseer. Dank ihrer guten Verteidigungsarbeit konnten sie den Spielfluss der Buochser stoppen und ihr eigenes Spiel aufziehen. Die Herren des VBC Sursee begingen praktisch keine Fehler und wussten die Schwächen der Buochser im Block und in der Verteidigung gekonnt auszunutzen. Die Buochser lagen ab dem zweiten Satz praktisch ausschliesslich zurück und versuchten vergeblich, das Surseer Spielsystem zu durchbrechen. Nach einer starken Aufholjagd am Ende des vierten Satzes standen die Buochser knapp vor dem Gewinn des entscheidenden Punktes, konnten jedoch nicht reüssieren. Beendet wurde das Spiel durch einen klassischen "Briefkasten" im Block der Buochser, eine Aktion sinnbildlich für das ganze Spiel. Letztendlich war es eine sehr ärgerliche Niederlage, gingen doch alle verlorenen Sätze mit nur zwei Punkten Unterschied an die Surseer.

An diesem Wochenende kommt es bereits wieder zu einem Innerschweizer Duell. Zu Gast im Breitli sind die Herren von Volley Emmen-Nord. Waren die Emmer mit teilweise klaren Niederlagen noch verhalten in die Saison gestartet, so befinden sie sich aktuell in aufstrebender Form. Letztes Wochenende konnten sie die Dragons Lugano mit 3:2 bezwingen. Betrachtet man die Resultate der Emmer in dieser Saison, sieht man erstaunliches. Die Sätze sind nur selten knapp, entweder gewinnen die Emmer die Sätze klar oder sie verlieren sie deutlich. Dies heisst für die Buochser, den Gegner nie ins Spiel kommen zu lassen und selbst von Anfang an immer am Drücker bleiben.

Hopp Buochs!

02.11.2022, Nicholas von Holzen

Spielvorschau vom

Wann: Sa, 05.11.2022, 15:30
Wo: Breitli, Buochs
Gegner: VBC Sursee II

Geschätzte VBC Buochs-Anhänger, liebe Volleyballfans!

Herzlich Willkommen zur 7. Meisterschaftsrunde der diesjährigen 1. Liga-Saison.

Das letzte Heimspiel vor zwei Wochen gewannen die Buochser gegen die damaligen Tabellenführer aus Lugano mit 3:1. Dank einer abgeklärten Leistung liessen die Herren des VBC Buochs den Gegner aus dem Tessin nach dem verloren gegangenen Startsatz nicht mehr ins Spiel kommen und konnten die drei folgenden Sätze gewinnen. Dank diesem 3-Punkte-Sieg konnte Lugano überholt werden und die Buochser standen nun vorübergehend an der Tabellenspitze.

Letzten Samstag folgte die Reise ins solothurnische Wasseramt zum VBC Äschi mit dem klaren Ziel, die Tabellenführung zu verteidigen. In einer kleinen, tiefen und rutschigen Halle sahen sich die Buochser von Anfang an mit guter Block- und Defensivarbeit des Gegners konfrontiert. Traditionen sind dem Team offensichtlich sehr wichtig, nicht anders ist zu erklären, warum man zum wiederholten Male die Startphase der Sätze verschläft und dem Gegner einen schönen Vorsprung gewährt. Einmal mehr zeigten sich die Buochser aber kämpferisch und konnten in drei von vier Sätzen mit einem Anfangsrückstand den Spiess noch umdrehen. Das Spiel gegen den Aufsteiger konnte auswärts also mit 3:1 und damit der Vollpunktzahl gewonnen werden Die Tabellenführung liegt also auch nach diesem Spiel in Buochser Händen. Erstaunlich wie gut die Buochser in den ersten Spielen der Saison mit dem jeweils sehr schmalen Kader umgehen können und die Schwächen der Gegner immer gekonnt ausnutzen.

An diesem Wochenende sind die zweiten Aufsteiger der Saison im Breitli zu Gast, das zweite Team des VBC Sursee. In der letzten Saison konnte der ersten Mannschaft der Surseer die einzige Niederlage der ganzen Saison zugefügt werden, bevor sie schlussendlich souverän und verdient in die NLB aufsteigen konnten. Nun also kommt es erneut zum Duell gegen den VBC Sursee, die Favoritenrolle liegt in dieser Saison jedoch klar auf der Seite der Buochser. Ein Sieg ist das Ziel, um die Tabellenführung zu wahren und den Druck auf Jona, Lugano, Aarau und Co. aufrecht zu erhalten. Man darf gespannt sein, ob die Buochser ihr Spiel weiter verbessern können und wie stark der Aufsteiger aus Sursee aufspielen kann. Wir wünschen gute Unterhaltung beim Innerschweizer Volleyball-Duell!

Hopp Buochs!

18.10.2022, Nicholas von Holzen

Spielvorschau vom Sonntag

Wann: Sa, 23.10.2022, 15:30
Wo: Isenringen, Beckenried
Gegner: Dragons Lugano

Geschätzte VBC Buochs-Anhänger, liebe Volleyballfans!

Herzlich Willkommen zur 5. Meisterschaftsrunde der diesjährigen 1. Liga-Saison.

Letzten Samstag konnten die Gäste des LK Zug in einem langen und umkämpften Spiel mit 3:2 bezwungen werden. In den ersten beiden Sätzen konnten die Buochser die gegnerische Mannschaft jeweils knapp aber souverän auf Distanz halten. Trotz eines Matchballs für die Herren des VBC Buochs im 3. Satz konnten die Zuger diesen Satz zu ihren Gunsten entscheiden. Im anschliessenden vierten Satz gelang es dem Heimteam nie, die Kontrolle über das Spiel an sich zu reissen und so musste der entscheidende fünfte Satz über Sieg und Niederlage entscheiden. Der Abschlusssatz gestaltete sich sehr ausgeglichen mit dem besseren Ende für unsere Buochser. Der angestrebte Heimsieg konnte damit realisiert werden und so liegt man vor dieser Runde nur einen Punkt hinter dem souveränen Leader Lugano. 

Gegen die Luganesi fand letzten Sonntag im Tessin die zweite Runde des Mobiliar Volley Cups statt. Gegen einen stark aufspielenden Gegner konnten die Buochser phasenweise trotz schmalem Kader sehr gut dagegenhalten. Trotz erneut grossen Comebackqualitäten, welche für den Gewinn des zweiten Satzes sorgten, ging das Spiel mit 3:1 verloren. 

Dieses Wochenende kommt es also erneut zum Aufeinandertreffen mit den Drachen aus Lugano. In diesem Spiel geht es für die Buochser Mannschaft um einiges. Die Niederlage im Cup soll wiedergutgemacht, der direkte Konkurrenkt in der Tabelle überholt und die vorübergehende Tabellenführung realisiert werden. Der Gegner aus dem Tessin spielt sehr vielseitig, mit überzeugendem Defensivspiel und kraftvollen Angriffen. Gutes Blockspiel und eine konstante Abnahmeleistung seitens der Buochser werden entscheidend sein in dieser Begegnung. Spiele gegen die Luganesi waren in der Vergangenheit immer sehr stimmungsgeladen und feurig, es bedarf also von der Mannschaft wie auch von den Zuschauern in der Isenringenhalle einer grossen Leistung, um den Leader ohne Punkte wieder in den Süden zu verabschieden.

Hopp Buochs!

13.10.2022, Nicholas von Holzen

Spielvorschau vom Samstag

Wann: Sa, 15.10.2022, 15:30
Wo: Isenringen, Beckenried
Gegner: LK Zug Volleyball

Geschätzte VBC Buochs-Anhänger, liebe Volleyballfans!

Herzlich Willkommen zum 4. Meisterschaftsspiel der diesjährigen 1. Liga-Saison.

Nach drei Saisonspielen mit drei Siegen steht die Herren 1 - Mannschaft des VBC Buochs auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit den Dragons Lugano.
Der Meisterschaftsbetrieb startete vor drei Wochen erfolgreich mit einem Heimsieg gegen den SV Volley Wyna. Das Spiel gestaltete sich zwar ausgeglichen mit knappen Satzresultaten, jedoch zeigten sich die Buochser in den entscheidenden Situationen souverän und gewannen in drei Sätzen.
Weiter ging es unter der Woche mit einer langen Auswärtsreise nach Schönenwerd. Auch in diesem Spiel konnten die Buochser vor allem zu Beginn nicht komplett überzeugen. Die Leistung konnte dann aber konstant verbessert werden und so überliess man den jungen Aargauern beim 3:1 Sieg keine Punkte. Leider verletzte sich in diesem Spiel Silas Dittli am Sprunggelenk und wird dem Team mehrere Spiele nicht zur Verfügung stehen können, gute
Besserung Silas!
Letztes Wochenende reiste die Mannschaft zum BTV Aarau und erneut resultierte ein 3:1 Sieg. Die Buochser zeigten in diesem Spiel grosse Moral, da sie sich immer wieder erfolgreich aus schlechten Phasen herausspielen konnten. Der dritte Satz konnte trotz eines 17:11 Rückstandes noch gewonnen werden und schlussendlich setzte es so eine empfindliche Niederlage für den Meisterschafts-Mitfavoriten Aarau ab.

Gegner in diesem vierten Saisonspiel sind die Volleyballer des LK Zug. Sie stehen aktuell auf dem fünften Tabellenplatz mit vier Punkten aus drei Spielen. Das Team ist erfahren und lieferte in den vergangenen Speilzeiten jeweils einen harten Kampf. Die Resultate aus dieser noch jungen Spielzeit lassen vermuten, dass die Zuger ein sehr starker Gegner sein können. Man darf gespannt sein, ob sich die Buochser spielerisch weiter steigern können und sie ihre Moral und Erfahrung weniger stark beanspruchen müssen als in den letzten beiden Spielen.
Das Ziel ist klar: Heimsieg! ...und mit etwas Glück steht der VBC Buochs nach dieser Runde an der Tabellenspitze.

Hopp Buochs!

23.09.2022, Nicholas von Holzen

Spielvorschau vom Sonntag

Wann: Sa, 25.09.2022, 15:30
Wo: Breitli, Buochs
Gegner: SV Wyna Volley

Geschätzte VBC Buochs-Anhänger, liebe Volleyballfans!

Es ist wieder so weit! Nach mehr als einem halben Jahr ohne Hallenvolleyball steht in der Breitlihalle das erste Heimspiel der Saison an. Der VBC Buochs begrüsst Sie herzlich zu einer neuen stimmungsgeladenen und möglichst erfolgreichen Volleyballsaison!

Nach der langen Sommerpause mit einigen Beachturnieren, unter anderem auf unseren schönen Feldern am See, stieg die Mannschaft Mitte August wieder in den Trainingsbetrieb ein. Dank eines guten Starts konnten sich die Buochser in der letzten Saison lange im vorderen Drittel der Tabelle halten. Nach den letzten Spielen mit einigen Niederlagen musste man sich jedoch mit dem sechsten Schlussrang in der 1. Liga-Tabelle zufriedengeben.

Auf die neue Saison hin kam es zu einigen Änderungen im Kader: Die langjährigen, wichtigen Teamstützen Tobi Kummer und Thomas Heiz führen ihre Karriere nun in der 2. Mannschaft fort. Stanislav Christen spielt aufgrund einer Ausbildung ebenfalls für ein Jahr in der 2. Mannschaft. Mathias Näpflin weilt für ein Austauschsemester in Kanada und steht dem Team ebenfalls nicht zur Verfügung. Neu aus der 2. Mannschaft ins Team gestossen sind Matthias Weber als neuer Libero sowie Nicholas von Holzen als neuer Mittelblocker. Die Junioren Silas Dittli und Jim Bucher gehören neu ebenfalls zum Kader des Fanionteams. Einmal pro Woche wird die Mannschaft neu von Matthias Biesiada trainiert, willkommen zurück in Buochs!

Das Team konnte sich am vergangenen Wochenende am nationalen Vorbereitungsturnier in Davos auf die neue Saison vorbereiten, wobei der neunte Schlussrang herausgespielt wurde.  Gegner in diesem Eröffnungsspiel sind die Aargauer des SV Volley Wyna, welche die letzte Meisterschaftssaison auf Rang acht abgeschlossen haben. Nun darf man gespannt sein, ob die Buochser die positive Bilanz gegen Wyna aus den letzten Jahren bestätigen können und welches Team die Saison mit einem Sieg lancieren kann.

Hopp Buochs!